Facebook Button

Ausgabe Juli 2017

Politik und Verbände

EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=323764

 

alt


EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor



Die EAA ( European Anglers Alliance), bei der sowohl der DAFV Mitglied ist wie auch Dr. Spahn (hauptamtlicher Angestellter des DAFV) vom DAFV als "Treasurer" (Schatzmeister) im Board geführt wird (http://www.eaa-europe.org/about-eaa/board-members.html) und also Bescheid wissen sollte, schlägt ernsthaft vor, Angler mit Elektronik zu kontrollieren (am besten mit einer App auf dem anglereigenen Smartphone)...

Es geht dabei zuerst mal um die Kontrolle bei den Wolfsbarschanglern:
http://www.eaa-europe.org/news/10179...and-eftta.html

Dass dies genauso denkbar wäre bei der Kontrolle der Angler auf der Ostsee bezüglich z. B. Baglimit Dorsch oder grundsätzlich auch im Süßwasser (Baden-Württemberg verlangt gerade bei einigen Neuverpachtungen, dass Angler zukünftig komplett darlegen wann und wo sie an den verpachteten Landesgewässern angeln gehen, auch Nichtfangtage, nicht wie bisher nur Fangliste), das wird sich sicher jedem erschliessen.

Da der DAFV auch gleichzeitig der größte Zahler der EAA ist und Dr. Spahn "Treasurer", kann man ja davon ausgehen, dass dieser Beschluss (Link s.o.) mit Kenntnis und/oder Zustimmung des DAFV zu Stande kam und dann auch als "Offener Brief" verbreitet wurde.

 

-----------------------------------------------------


Von daher kann es natürlich dann gut sein, dass der DAFV und seine abnickenden Vasallenlandesverbände solche Gedanken auch bei der Kontrolle der Angler in Deutschland hegen.

Da schiessen mir schon so einige Gedanken durch den Kopf....

Das fängt bei Datenschutz an und hört bei Datensicherheit noch nicht auf, ganz zu schweigen von Gebieten ohne oder mit schlechter Netzabdeckung etc.. - also die rein praktischen Aspekte...

Aber auch der angelpolitische Aspekt:
Dass sich hier wieder einmal Vertreter der organisierten Sport- und Angelfischerei in meinen Augen entblöden, das Angeln noch mehr zu regulieren und zu bürokratisieren mit unabsehbaren Folgen, das ist ein starkes Stück.
Vom DAFV und Konsorten ist man ja nix anderes gewohnt, dass aber nun auch die EAA (auch wenn sie vom DAFV dominiert wird) solch einen anglerfeindlichen Kontrollwahn nicht nur gut heisst, sondern in einem offenen Brief sogar noch fordert, das ist für mich schon ein starkes Stück.

Thomas Finkbeiner  



Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt von anglerboard.de.
Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Anglerpraxis.de ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2003-2013 Anglerpraxis.de
Weitere Projekte: Angeln in Norwegen , Angeltreff.org
Technical support by MLIT