Video/3Sat: Aalmassaker durch Wasserkraft - "Blutiger Hindernislauf"

Redaktionell

Video/3Sat: Aalmassaker durch Wasserkraft - "Blutiger Hindernislauf"



Der bedrohte Aal ist immer wieder Thema. Die EU plant viele neue Verbote, die auch Angler direkt selber betreffen, wie auch Vereine und Verbände, die bisher Aal besetzten. In 3Sat lief schon vor einiger Zeit eine Sendung, welche eine der wirklich üblen Gefahren für Aale zeigt: Wasserkraftturbinen für "grüne" Energie

Dass die wirklichen Gefahren für Aale wo ganz anders liegen (Wasserkraftförderung, Prädatorenschutz (Kormoran etc.)), als bei Anglern, das ist klar.

3Sat mit nano hat schon eine Sendung gemacht dazu, was die Aale wirklich bedroht.

Erschreckende Bilder vom Rhein, mit der dabei der Chefredakteur der Schweizer Angelzeitschrifft "Petri Heil"..

Erschreckend auch im Zusammenhang mit den geplanten oder bereits vollzogenen Angelverboten auf Aal:
Angler werden reglementiert, der "grüne", aber leider fischhäckselnde Ökostrom wird gefördert.

Ein Video mit erschreckenden Bildern
Blutiger Hindernislauf
Viele Aale sterben auf ihrerer Wanderung durch Kraftwerksturbinen

alt

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=65935


Umso erschreckender, wenn mit der neuen EU-Verordnung, die jetzt am 11. und 12. Dezember vom Ministerrat durchgedrückt werden soll, nicht nur Angelverbote auf kommen, sondern der Glasaalfang weiter erlaubt bleibt, weil die Verordnung erst für Aale ab 12 cm gilt.

Und dass nur noch Aal öffentlich gefördert besetzt werden darf in Gewässer, in denen Angelverbot herrscht.

Angesichts der Bilder aus dem Film ist das der pure Hohn...

EU: Aalangelverbot auch im Süßwasser geplant

Thomas Finkbeiner

Aktualisierung 06.12. 2017 8Uhr40
Nu geht das los - unter dem "Tarnmantel" der Fangquoten für "kommerziell befischte Bestände in Atlantik und Nordsee" soll die direkte EU-Regulierung der Angler im Süßwasser angefangen werden über den im Eingangstext eingestellten Entwurf.

Vom EU-Ticker kam grade die offizielle Info:
Rat "Landwirtschaft und Fischerei", 11./12.12.2017
Wichtigste Tagesordnungspunkte

Fischerei

Der Rat wird voraussichtlich Einigung über eine Verordnung erzielen, mit der die Fangbeschränkungen im Jahr 2018 für die wichtigsten kommerziell befischten Bestände im Atlantik und in der Nordsee festgelegt werden.

Die Ministerinnen und Minister werden zudem über das Risiko limitierender Arten ("choke species") bei der Umsetzung der Anlandeverpflichtung sowie über die Ergebnisse von zwei Konferenzen in Kenntnis gesetzt:
Our Ocean
 

 



Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt von anglerboard.de.
Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Anglerpraxis.de ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2003-2013 Anglerpraxis.de
Weitere Projekte: Angeln in Norwegen , Angeltreff.org
Technical support by MLIT