Facebook Button

Ausgabe November 2017

Kommentar: Osnabrück streicht Angel-Kurse aus Ferienpass Aktualisierung 13.04. 2017

 

https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=326014

 

Aktualisierung 13.04. 2017

alt

Aktuelle Meldung aus der Osnabrücker Zeitung:
http://www.noz.de/lokales/osnabrueck...ferienpass-auf

Stadt Osnabrück nimmt Angeln wieder in den Ferienpass auf

Die Einzelheiten werden noch geklärt.

Sich wehren und in die Öffentlichkeit gehen hilft also auch gegen PETA!!

Danke meinerseits für die gute Arbeit an Dirk Sazalowski, Johannes Lohmöller, die NWA unter Hans Macke und den Anglerverband Niedersachsen sowie alle Angler, die geholfen haben den Druck öffentlich hochzuhalten:
Dank euch hat das geklappt!

DANKE!


Vorabveröffentlichung Mag April

alt

Kommentar: Osnabrück streicht Angel-Kurse aus Ferienpass


Kommentar zum Kommentar


Es ist immer wieder das Gleiche:
Spendensammelnde Tierrechtssektierer versuchen Angeln unmöglich zu machen und Angler zu stigmatisieren, um es endgültig abschaffen zu können.

Im Normalfall mit wenig Erfolg.

In Osnabrück dagegen scheinen so viele Körner zur Ernährung in der Stadtverwaltung zu gehören, dass man auch abstrusesten Forderungen obskurer Tierrechtsorganisationen gegen Angler Gehör schenkt, wie die NOZ berichtet:
http://www.noz.de/lokales/osnabrueck...aus-ferienpass

„Ins städtisch organisierte Ferienprogramm sollten nur pädagogisch sinnvolle Angebote aufgenommen werden“, erklärt Stadtjugendpfleger Hans-Georg Weisleder, der für den Ferienpass verantwortlich ist. Wegen überfüllter Kurse und ethisch-moralischer Aspekte habe es aber Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Angel-Aktionen gegeben: „Insbesondere, weil beim Angeln das Freizeitvergnügen und nicht die Nahrungsgewinnung im Vordergrund steht“, so Weisleider.

Da hört man nicht nur PETA, auch der Rest-DAFV und die ihn immer noch tragenden Vasallenverbände sind ja auf dem Kurs Angeln nur zur Ernährung, wie man Veröffentlichungen von z. B. Dr. Spahn entnehmen konnte, der DAFV bläst ja letztlich ins gleiche Horn...

Da sieht man, wohin solches Einknicken der im Rest-DAFV organisierten Vasallen- und Abnickverbände vor Schützerpropaganda am Ende führt!

Und auch der "Gegenkandidat" aus dem Saarland fürs Amt des DAFV-Präsis ist zwar für Kampf gegen PETA, knickt aber zu Hause im Saarland ein und schreibt mit seinem Minister mehr Tierschutz und C+R-Verbot ins Fischereigesetz.

Aber es gibt ja nicht nur stigmatisierende Tierrechtler und schwanzeinziehende Verbanditen der organisierten Sport- und Angelfischerei im DAFV - Es gibt auch normal denkende Menschen die zu solche abstrusen Dingen lesenswerte Kommentare schreiben, wie den Redakteur der NOZ, Wilfried Hinrichs (http://www.noz.de/nutzer/78/hin):
Danke, Peta, diese Bevormundung braucht niemand
http://www.noz.de/lokales/osnabrueck...raucht-niemand

Natürlich ist es auch ein Freizeitvergnügen, wenn die Angel ins Wasser gehalten wird. Da hat Peta recht. Sonst würden wohl kaum so viele Kinder und Jugendliche in die Angelkurse strömen. Aber dieses Jagdvergnügen hat einen ersten Hintergrund, dem die Kritiker nichts entgegenhalten können, außer ihrem Bekenntnis zur fisch- und fleischfreien Ernährung.

Als es noch Hausschlachtungen gab, wuchsen Kinder ganz selbstverständlich mit dem Umstand auf, dass die im eigenen Stall gehegten Schweine, Schafe oder Kaninchen irgendwann auf dem Tisch landeten. In den skandinavischen Ländern ist es selbstverständlich, dass Kindergartenkinder sehen, woher das Rentierfleisch kommt - wenn die Eltern das wollen. Und das ist der Punkt: Die Jugendpflege kann getrost den Eltern die Entscheidung überlassen, ob und wie sie ihre Kinder an diese Realitäten heranführen wollen.

Danke, Herr Hinrichs!!!!

Dass es nicht nur die Spinnerten der Tierrechtler und die Versager der organisierten Sport- und Angelfischerei gibt, sondern auch noch ganz normal denkende und empfindende Menschen.


Thomas Finkbeiner

 



Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt von anglerboard.de.
Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Anglerpraxis.de ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2003-2013 Anglerpraxis.de
Weitere Projekte: Angeln in Norwegen , Angeltreff.org
Technical support by MLIT