Facebook Button

Ausgabe November 2017

Angeln am Romsdalsfjord

werbung


www.kingfisher.de

Kingfisher-Angelreisen
Rhein-Kurier GmbH

Pastor-Klein-Str. 17
Haus A
56073 Koblenz
Tel. 0261/915 54-0
Fax 0261/915 54-20
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

romsdalsfjord1

Eine Wasserwüste, tiefer als die Schnur reicht. Das Echolot hat längst aufgegeben, den Fjordgrund in über 300 Metern Wassertiefe zu suchen und blinkt nur noch. Doch hier, mitten auf dem Romsdalsfjord, über Wassertiefen von 300 Metern und mehr, sollen sie stehen, die großen Köhler.

Zweifel beschleichen für einen Moment wohl auch den erfahrensten Meeresangler. Doch die Wasserwüste lebt, und spätestens, wenn kurz darauf der kleine Pilker beim schnellen Einholen 30 Meter unter der Wasseroberfläche stoppt, die Spinnrute sich ehrfürchtig verbeugt und ein starker Köhler im Eiltempo die Schnur von der Rolle zerrt, schwindet unsere letzte Skepsis.

Dieser Fjord ist einfach spitze! Abwechslung verspricht das feine Jiggen am Fjordrand. Wo die Felsen dicht am Ufer steil abfallen oder die Gezeitenströmung über Flachzonen die Oberfläche kräuselt, finden sich Dorsch und Pollack ein. Respektable Gegner an der leichten Spinnrute. Weiter draußen wiederum, an den tiefen Kanten und Plateaus, kommt der Naturköder-Fan auf seine Kosten: Hier warten Lumb und Leng, oft in kapitalen Größen, auf leichte Beute.

romsdalsfjord2

Die großen Köhler des Romsdalsfjord stehen oft über 300m und sogar noch tieferem Wasser!

Ultraleichtes Angeln

Die Ursache für die so verlässliche Fischerei auf große Seelachse im Freiwasser des Romsdalsfjords sind die dichten Schwärme kleiner Sprotten, die im Frühjahr die oberen Wasserschichten bevölkern und die Köhlertrupps den Sommer über von der offenen Küste in den Fjord ziehen. Ein Glücksfall für uns Angler.

Keine weiten Anfahrten vor die Küste, keine Gefahr von Wind und Wellen, keine ermüdende Suche und vergleichsweise leichtes Gerät: Zum Einsatz kommen Spinnruten mit 60-80 Gramm Wurfgewicht sowie mittlere Stationärrollen oder kleine Baitcaster Multis. Mit dieser Ausrüstung lässt es sich herrlich leicht fischen. Doch Vorsicht: Der Köhler ist einer der kampfstärksten Fische an der Küste. Fluchten von 200 Metern sind keine Seltenheit, und nach einer Woche Romsdal ist auch das Bremssystem der teuersten Rolle an seiner Grenze angekommen.

romsdalsfjord3

Weitere Informationen zum Angeln in Norwegen finden Sie unter Kingfisher.de

 



Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt von anglerboard.de.
Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Anglerpraxis.de ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2003-2013 Anglerpraxis.de
Weitere Projekte: Angeln in Norwegen , Angeltreff.org
Technical support by MLIT