Facebook Button

Ausgabe November 2017

RAMMSTEIN - Sänger Lindemann: Besser Angeln als zum Therapeuten

Redaktionell

alt

RAMMSTEIN - Sänger Lindemann:
Besser Angeln als zum Therapeuten



Kommentar

In den Kieler Nachrichten wird Sänger Till Lindemann von Rammstein zitiert und mir richtig sympathisch.

Auch wenn mein Musikgeschmack etwas traditioneller als es die Mucke von Rammstein ist:
http://www.kn-online.de/News/Aus-der...em-Therapeuten

Sein dortiges Statement kann ich aber für mich persönlich auch nur unterschreiben (ohne zu vernachlässigen, dass es Probleme gibt, bei denen medizinische oder therapeutische Hilfe absolut notwendig ist, für die Haare- in-der-Suppe-Sucher):

 

Zitat:
Rammstein-Sänger Till Lindemann redet gern mit Till Lindemann. Seine Selbstgespräche beim Angeln ziehe er dem Besuch eines Therapeuten vor. „Ich glaube ganz fest daran, dass man sich selber therapieren kann“, sagte der 54-Jährige jetzt dem Magazin „Playboy“. Er finde am besten zu sich selbst, „wenn ich mir ein Weinchen aufmache, jage und angle“. Therapeuten-Besuche seien „oft rausgeschmissenes Geld für Luxusprobleme“. „Ich habe noch niemanden erlebt, dem es dadurch bessergegangen ist“, sagte Lindemann.

Auch Rapper und Angler Marteria verdankte dem Angeln laut seiner Aussage die Rettung, wie wir schon berichteten:
Angeln war seine Rettung - Rapper Marteria im Interview

Nun sind Rapper wie Hard/Heavy-Rocker vielleicht nicht unbedingt Schwiegermamis Lieblinge oder das seriöse Vorbild für den bürokrateutonischen Spießbürger, das gebe ich gerne zu.

Wenn aber ich schreibe, dass mir Angeln hilft, dann interessiert das nun mal keine Sau.

So gesehen gefallen mir ALLE solchen Veröffentlichungen ALLER öffentlich bekannten Leute, die sich so positiv zum Angeln äußern (auch wenn der KN - Schreiber im Bericht augenscheinlich das alles entweder nicht begreift oder schlicht anders sieht)....

Funktionäre und Politik zum Angeln zwingen?
Und - wer hätte das gedacht (altaltalt), diese Geschichte bringt mich auch zu folgender Überlegung:
Sollte man Schützern, Politikern und Verbandlern nicht allen eine gehörige Portion praktischen Angelns verschreiben?

Damit die aus ihrer Abgehobenheit, aus ihren Elfenbeintürmen und Wolkenkuckucksheimen wieder etwas runterkommen und geerdet werden?
Und merken, was sie bisher täglich an Unfug verbrochen haben, weil sie soweit weg non normalen Leuten sind??

Bundestag zum Angeln schicken?
Auch Gregor Gysi wollte ja schon mal verhindern, dass man den Bundestag insgesamt angeln schickt, weil die sonst "runterkommen würden", dann würden die noch frecher werden, man müsse für deren "Überspanntheit sorgen....

Aber für seine Fraktion könne er sich das vorstellen altalt:
ab Minute 4.10 ca.

https://www.youtube.com/watch?v=e3HU0fpReB4

Die Art Humor liegt mir.

Nachdenken darüber, Schützer, Politiker und Verbandler zwangsweise zum Angeln zu schicken, auch...

Man kann ja mal sinnieren.......

Thomas Finkbeiner  



Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt von anglerboard.de.
Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Anglerpraxis.de ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2003-2013 Anglerpraxis.de
Weitere Projekte: Angeln in Norwegen , Angeltreff.org
Technical support by MLIT