Facebook Button

Ausgabe November 2017

Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Anglern!

 

https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=332240

 

Redaktionell

alt
http://m7k.ltsh.de/486x374/2017-10-1...p4#t=5919,6186

Video - Angelverbot Fehmarnbelt:
Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Anglern!


Nachfolgend ein Video aus dem schleswig-holsteinischen Parlament.

Obwohl im Vorfeld sowohl CDU wie FDP Anglern Hilfe zugesagt hatten, sind beide Parteien hier komplett umgefallen und haben zusammen mit den GRÜNEN gegen die Angler und den Angeltourismus gestimmt.

Anzumerken ist, dass SPD und SSW natürlich auch anglerfeindlich abgestimmt haben.

Der Antrag gegen das Angelverbot wurde von der AFD eingebracht.

Und das Schlimmste:
JAMAIKA argumentierte teilweise mit Argumenten (z. B. Dorschschutz, Baglimit etc.), die REIN GAR NICHTS mit der Sache Angelverbot in den Schutzgebieten der AWZ zu tun haben.

Weder juristisch, noch in der Verordnung.

Dorsch/Baglimit wird gemanaged von der EU (erst Anfang der Woche erledigt für 2018) und HAT REIN GAR NICHTS mit den Schutzzielen von Natura2000 Gebieten oder den EU-Vorgaben zu tun.

Selbst Dr. Zimmermann, der Chef des nicht für Anglerfreundlichkeit bekannten Thünen-Institutes hat sich GEGEN diese Angelverbote ausgeprochen.

Dass dazu noch von verschiedenen Rednern behauptet wurde, dass es auch ein Kompromiss mit Anglern wäre, kann sich nur auf den DAFV, DMV und LSFV-SH beziehen:
ANGLERDEMO als wahrer Anglervertreter hat sich immer klar und eindeutig GEGEN dieses Verbot positioniert und will klagen.

Der größte Verräter für mich ist aber neben Ministerpräsident Günther, der sich an Lars Wernicke in Heiligenhafen anwanzte und Hilfe versprach, Dennys Bornhöft von der FDP.

Erst vor ein paar Tagen veröffentlichten auch wir eine Pressemeldung von ihm, in der er sich klar distanzierte von den Angelverboten:
Pressemeldung FDP S-H: Klare Absage an pauschale Fangverbote in Nord und Ostsee

Hier ist Bornhöft genauso umgefallen wie Ministerpräsident Günther und hat zusammen mit den Anglerfeinden von den GRÜNEN, der CDU, der SPD und dem SSW GEGEN Angler und Angeltourismus gestimmt.

DAZU LÜGT er noch klar bezüglich ANGLERDEMO!!!!!!

 

Zitat:
Zitat von Anglerdemo Beitrag anzeigen
Das die FDP uns zudem unterstellt, dass wir die Regelung in Bezug auf die Größe als Erfolg ansehen, ist einfach nur frech! Wir sehen es als unseren Erfolg an, dass die Fläche verkleinert wurde- aber nicht die Regelung der Größe!

Die gemeinsame Politik von Jamaika, SPD und SSW war hier also DURCHGEHEND in der Sache inkompetent UND anglerfeindlich!

Hier könnt ihr euch das Video anschauen und das selber beurteilen:
alt
http://m7k.ltsh.de/486x374/2017-10-1...p4#t=5919,6186

Thomas Finkbeiner

Redaktioneller Nachtrag 22 Uhr 20:
Der Vortrag im Parlament zum Thema des AfD - Abgeordneten Volker Schnurrbusch ist VOR dem Beginn des Videos in der Verlinkung bei uns zu sehen (WIR HABEN DIREKT DAS PARLAMENTSVIDEO VERLINKT, selber nichts geändert!!).

Wer diesen Vortrag, also die GESAMTE Diskussion, sehen will, muss also etwas zurückspulen.

Ich persönlich empfinde - unabhängig jeder persönlichen parteipolitischen Meinung - ein solches Vorgehen seitens PARLA-TV als absolut undemokratisch und distanziere mich von so etwas.

Es war NIE unsere Intention, den AfD-Vortrag zu verschweigen!!

Ich entschuldige mich dafür, das nicht gleich selber gemerkt zu haben!!



Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt von anglerboard.de.
Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Anglerpraxis.de ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2003-2013 Anglerpraxis.de
Weitere Projekte: Angeln in Norwegen , Angeltreff.org
Technical support by MLIT