Facebook Button

Ausgabe Dezember 2017

Testbericht Balzer MAGNA NORDIC BOAT 25 von blassauge

Testprodukt:

Balzer Magna Nordic Boat 25
alt

Teile | 2
Transportlänge | 115 cm
Länge | 210 cm
Gewicht | 296 gr.
Wurfgewicht | 20 – 25 lbs. (400 – 600 gr.)

Besonderheiten
Titanium SIC-Ringe
Geteilter Dulpon Griff
High Modulus IM-8 Carbon Blank
Kreuzabschluss zum Einsatz eines Bauchgurts
Trigger Griff am Handteil


Unpacking
Nachdem ich die Information bekommen habe als Tester für eine der neuen BALZER Magna Nordic Ruten ausgewählt worden zu sein, erwartete ich aufgeregt die Lieferung. Die Freude war groß und das vorzeitige „Weihnachtsgeschenk“ wurde dem Postboten aus den Händen gerissen. Obwohl der Einsatz der Rute noch einige Wochen auf sich warten ließ, wollte ich die Magna Nordic schnell in den Händen halten.

Geliefert wurde die Rute ordentlich verpackt im Karton mit Folie und in klassischer zweigeteilter weißer Rutentasche. Für den Versand oder den Transport vom Laden nach Hause ist das absolut ausreichend wobei die „Rutentasche“ an sich keinen dauerhaften Schutz für die Rute bietet.

Nach dem Auspacken sticht sofort die recht intensive Farbgebung ins Auge. Der Blank ist in weiß und einem echt krassen Orangeton gehalten. Zunächst war ich über diese Farbkombination etwas erschrocken, inzwischen gefällt mir das aber wirklich gut.

Auffällig ist auch die relativ ausgeprägte Dicke vom Blank. Andere Ruten der Gewichtsklasse kommen da schon etwas zarter daher. Ein optisches Highlight bietet der geteilte Duplon-Griff. Durch diesen Griff wirkt der Blank im Bereich des Griffes etwas weniger massiv.

Der Triggergriff ist eine nette Erweiterung. Meine bisherigen Norwegen-Ruten hatten allesamt keinen Triggergriff und somit war ich gespannt auf den Praxistest.
Im Trockentest macht die Rute trotz ihrer Ausmaße einen sehr guten ersten Eindruck. Vom Gewicht und der Balance her scheint hier wirklich eine gute Rute aus der preislichen Mittelklasse gelungen zu sein.

alt

Praxistest
Natürlich musste die Rute noch intensiv im nordischen Gewässer getestet werden. Im Einsatzgebiet um Hitra wurde sie eine Woche lang mit einer mittleren Multirolle und auch mit einer größeren Stationärrolle getestet.

Auch mit installierter Rolle liegt die Rute sehr gut in der Hand. Zunächst ist aufgefallen, dass die Rute mit einer recht sensiblen Spitze ausgestattet ist und mir somit beim Naturköderangeln auf Seehecht sehr sensibel die Bisse angekündigt hat. Im Drill zeigte die Magna Nordic 25 Boat ein sehr gutes Rückgrat. Somit ist die Kombination aus sensibler Spitze und reichlich Power ein Garant für spannende Drills.

Als Köder dienten Gummifische, klassische Pilker bis 400g und beim Naturköderangeln wurden sogar schwere Grundbleie bis 600g installiert. Für die BLAZER Magna stellte keine der Herausforderungen irgendwelche Probleme dar.

alt

Der Triggergriff passt wie die besagte „Faust aufs Auge“ und ist ein sehr hilfreicher Zusatz, der vor allem das ausdauernde Fischen sehr angenehm gestaltet.

Die Ringe sind sehr ordentlich verarbeitet und lassen keine Wünsche offen. Hier kann die Verarbeitung mit hochpreisigen Ruten durchaus mithalten. Die gesamte Verarbeitung der Rute wirkt recht hochwertig und durchdacht.


Preis- Leistungsverhältnis

In der Ankündigung wurde die BALZER MAGNA Nordic als Rute aus dem „Mittel-Klasse-Regal“ vorgestellt. Derzeit liegt der Verkaufspreis bei Anbietern im Internet bei ca. 65€ (inkl. Versand) und somit tatsächlich im unteren Mittelklasse-Bereich. Aber auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass gutes Material nicht zwingend überteuert sein muss. Dem Fisch ist es letzten Endes egal ob er an eine 60€ oder 260€ teuren Rute beißt. Hier muss der Angler entscheiden wieviel Geld er für seine Ausrüstung ausgeben will. Erst Recht wenn sich der Geräteeinsatz in Norwegen in der Regel auf ein bis zwei Wochen im Jahr beschränkt.

Viel wichtiger als der Preis ist eher die Qualität und das Handling das über den „Wert“ einer Rute entscheidet. Und hier muss sich die BALZER Nordic nicht hinter anderen Marken verstecken sondern kann vielmehr selbstbewusst den Weg in die Ruten-Arsenale der Petrijünger suchen.

Gesamturteil
Im Gesamturteil bin ich persönlich sehr mit der Rute zufrieden. Das Handling ist super, die Komponenten sind wertig verarbeitet und die Rute macht einen hochwertigen Gesamteindruck. Für den Verkaufspreis bekommt man viel Rute für wenig Geld. Demnach kann ich diese Rute jedem empfehlen, der nicht unbedingt Wert auf ein Statussymbol beim Angeln legt. Wie schon oben beschrieben wird der „Wert“ einer Rute nicht am Preis gemessen. Auf jeden Fall wird mich diese Rute auch das nächste Mal nach Norwegen begleiten, und ich bin sicher dass sie mir auch in vielen Jahren noch treu zur Seite stehen wird.

alt

Vielen Dank dafür, dass ich die Rute testen durfte.

Es hat wirklich viel Spaß gemacht sich einmal so intensiv und bewusst mit dem Eigenen Equipment auseinanderzusetzen. Gern stehe ich für weitere Tests zur Verfügung.

Petri Heil

blassauge



Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt von anglerboard.de.
Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Anglerpraxis.de ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2003-2013 Anglerpraxis.de
Weitere Projekte: Angeln in Norwegen , Angeltreff.org
Technical support by MLIT