Google
 
Web www.anglerpraxis.de
Guten Abend, und Viel Spaß im Archiv des Anglerboard-Magazins!


  Navigation
picStart
picAktuelles Magazin
picMagazinforum
picOnlineshops
picKleinanzeigen
picImpressum
picHaftungsausschluss
picAnglerboard.de



  Archiv
picGesamtes Archiv
picAllgemein
picRaubfischangeln
picFriedfischangeln
picMeeresangeln
picJungangler
picGewässertipps und Reiseberichte
picGerätetips und Berichte picBasteln und Gerätepflege
picRezepte und Kochtips
picPolitik und Naturschutz
picInteressengemeinschaft Angeln
picUnterhaltung
picPressemitteilungen und Firmenvorstellungen
picSonstiges




Bauplan "Mein Räucherofen"

Garfield0815 oder besser Stephan Blackert hat uns hier die Bauanleitung für einen Räucherofen zukommen lassen.

Wir meinen, das ist es wert veröffentlicht zu werden. Dafür noch mal herzlichen Dank an Stefan



Auf Grund der großen Nachfrage nach dem Bauplan, habe ich mich entschlossen, diesen hier zu veröffentlichen. Zuerst mal eine (nicht ganz Maßstab gerechte) Skizze des benötigten Bleches. Ich habe V2A Blech in der Stärke 1mm genommen. Andere Bleche funktioniere natürlich auch, sollten aber zumindest feuerverzinkt sein.

Ich habe mir in einer Schlosserei eine ganze Tafel (1,50m x 2,50m) VA Blech nach der Zeichnung zuschneiden lassen. Dort gibt es die entsprechenden Schlagscheren und die Bleche werden schön rechtwinklig, so das man sie außen nicht mehr groß bearbeiten muss. Nur die Ausschnitte habe ich selber gemacht.

Des weiteren brauchte ich ca. 10m Aluwinkel 20 x 20mm, einige Blindnieten, Scharniere, Verschlüsse und ein "Ofenrohr". Außerdem 2 Grillroste 60 x 40cm und 2 Möbelgriffe aus Metall und 1 oder 2 Thermometer bis mind. 120°C.

0503_raeucherofen_01.jpg

Die blauen Bereich in der Skizze werden (ich habe eine Stichsäge genommen) wie schon gesagt ausgeschnitten und beiseite gelegt, die brauchen wir später noch. Das rote Stück ist Abfall.
0503_raeucherofen_02.jpg

Angezeichnet habe ich die Ausschnitte, indem ich das Türblech auf das Frontblech gelegt habe und mit einem "Edding" darum herum gemalt habe und dann 2cm weiter innen noch ein Viereck angezeichnet habe. Das heißt: Die Tür misst 90cm x 50 cm, der Ausschnitt 86 cm x 46 cm.

Wenn man genau hinsieht kann man es auf dem Foto erkennen.

Den Ausschnitt für die Brennraumtür habe ich genauso gefertigt, wobei die Breite mit der oberen Türe übereinstimmt und die Höhe individuell anpassbar ist. Die Unterkannte der Tür liegt bei mir ca.5cm über dem Boden. Die Brennraumtür bauen wir später aus dem ausgeschnitten Blechrest der oberen Tür.

0503_raeucherofen_03.jpg

Nachdem die Türöffnungen ausgeschnitten sind, ist Vorsicht geboten, denn Stabilität ist etwas ganz anderes, als das was wir jetzt haben. Deshalb habe ich die Seiten gleich mit Aluprofilen vernietet. Dabei aber daran denken, dass der Deckel noch drauf muss und die Profile dem Entsprechend anzupassen.

0503_raeucherofen_04.jpg

Wenn die Aluprofile links und rechts an dem Frontblech angenietet sind, ist wieder soviel Stabilität gegeben, dass wir die Türen befestigen können. Auch dafür habe ich Blindnieten genommen.

0503_raeucherofen_05.jpg

Bevor die Türe aber befestigen müssen noch die Löcher für die Thermometer gebohrt werden Ich habe 2 genommen, eins im oberen und eins im unteren Drittel des Ofens.

0503_raeucherofen_06.jpg

Die Brennraumtür bauen wir wie gesagt aus dem Ausschnitt der oberen Türe und nieten sie ebenfalls fest. Dann an jede Tür ein Möbelgriff ,die Verschlüsse und unsere Ofenvorderseite ist fertig.

0503_raeucherofen_07.jpg

Jetzt geht es an den Zusammenbau. Eigentlich keine große Aufgabe, denn es werden im Prinzip nur die Seitenwände und die Rückwand mit Winkelprofilen zusammen genietet. Das ist auf den vorhergehenden Bildern ganz gut zu erkennen. Wenn der Zusammenbau soweit erledigt ist, fehlt noch das Dach (der Deckel). In das Deckelblech schneiden wir zuerst ein Loch, durch das später der Rauch und die Abgase abziehen können.

0503_raeucherofen_08.jpg

Jetzt wird es etwas kniffelig und eure Phantasie ist gefragt. Es ist nämlich gar nicht so einfach etwas passendes für den Kamin zu finden. Ich hatte Glück das in unserer Firma gerade die Dächer erneuert wurden und habe dort was ideales gefunden, eine Art Lüftungsrohr aus Alu. Eine eckige Platte auf die ein Stück Rohr geschweißt war. Evtl. mal beim Dachdecker fragen. Ich habe aus den Abfallblechen ca.1 cm breite Streifen geschnitten und diese an 3 Seiten unter die Platte gelegt und vernietet.

Eine Seite bleibt offen, da wird später ein Schieber eingepasst, mit dem man den Rauchabzug beim Räuchervorgang verschließen kann. Auch der Schieber wird aus den Reststücken gefertigt wird.

0503_raeucherofen_09.jpg

0503_raeucherofen_09a.jpg

Damit ist der Ofen so gut wie fertig. Innen habe ich noch links und rechts ein Profil angenietet auf dem die Aufhängestangen befestigt sind. Ich habe dazu 59cm lange Gewindestangen genommen, somit hat man auf jeder Seite 5mm Luft. Etwa in der Mitte des Ofens und über der Feuerstelle habe ich je einen Grillrost eingelegt.

0503_raeucherofen_10.jpg

Falls mal ein Fisch runterfällt, fällt er nicht ins Feuer und wird trotzdem geräuchert. Wenn ihr sauber arbeitet könnt ihr die Roste auf die Nieten auflegen und braucht keine spezielle Auflagen einzunieten. Auf die Roste lege ich beim Räuchern Alugrillschalen damit kein Fett ins Feuer bzw. auf die in zweiter Lage aufgehängten Fische tropft. Der obere Rost dient nämlich gleichzeitig zum Aufhängen von weitere Fischen

0503_raeucherofen_11.jpg

Selbstverständlich könnt ihr auch als oberste Aufhängung einen Grillrost nehmen, das solltet ihr aber rechzeitig überlegen, denn den müsstet ihr nämlich einbauen bevor ihr den Deckel drauf macht.

An der untersten Kannte des Ofens, also am Boden, habe ich vorne und hinten je ein Winkeleisen genietet und darauf eine Passende Waschbetonplatte gelegt, das verleiht der ganzen Sache mehr Standfestigkeit.

Ich hoffe diese Anleitung ist verständlich.

Viel Spaß beim Nachbauen und Räuchern. Auf das euer Ofen dann irgendwann so aussieht.

0503_raeucherofen_12.jpg



Stephan Blackert (Garfield0815)




© 2003-2011 Anglerpraxis.de - Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten
Powered by MLIT